Top 25 Salary Cap Numbers

Quelle: www.overthecap.com

Detailliertere Auflistung aller Spieler, inklusive deren Verträge findet ihr auf den Seiten:
www.overthecap.com
www.spotrac.com
Viel Spaß beim “Number Crunching” 🙂

Kurzer Glossar zum Thema Salary Cap:

Nachfolgend werden einige Begriffe in Zusammenhang mit dem Salary Cap kurz erläutert, um ein gernerelles Verständnis für das Konzept “Salary Cap” zu erhalten.

1. Salary Cap:

Seit 1994 gibt es in der NFL eine Art Budget-Obergrenze, die für alle NFL Teams gilt. Diese Obergrenze wird jedes Jahr neu festgelegt und bezieht sich auf die 51 höchsten Spielergehälter je Team.

2. Roll Over:

In einem Vertragswerk zwischen der NFL und der NFLPA (NFL Players Association), der sogenannte CBA (Collective Bargain Agreement) wurde unter anderem festgelegt, dass jedes Team im 4-Jahres-Schnitt mindestens 89% (bzw. 90% ab 2021) der Obergrenze an Gehälter zahlen muss (Quelle: CBA 2020; Seite 100). Im Gegenzug wurde den Teams erlaubt, nicht genutztes Budget von einem Jahr ins nächste Jahr zu übernehmen –> Roll Over. Somit kann der “Adjusted Salary Cap”  für ein bestimmtes Jahr höher ausfallen, als der von der NFL definierte Betrag. 

3. Dead Money:

Wird ein Spieler vorzeitig entlassen, können gewisse Gehaltsbestandteile unter Umständen trotzdem weiter gegen den Salary Cap zählen. Ein Beispiel hierfür ist der “Signing Bonus”. Dieser wird proportional über die Laufzeit gegen den Cap gezählt, obwohl das Geld bereits zu Beginn des Vertrags komplett ausgezahlt wurde. Wenn ein Spieler entlassen wird, zählt der noch offene Teil des Bonus gegen den Cap (Delta zwischen gezahltem Geld und Cap Hit). Wird der Spieler nach dem 1. Juni entlassen (oder wird als „post-june cut“ deklariert), wird das Dead Money über die aktuelle und nächste Saion aufgeteilt. Hierbei zählt der proportionale Anteil für die aktuelle und der Rest für die nächste Saison.

4. Cap Space:

Unter Cap Space versteht man das noch zur Verfügung stehende Budget für ein bestimmtes Jahr, um weitere Spieler zu verpflichten oder Verträge zu verlängern. Es berechnet sich aus: Salary Cap + Roll Over des letzten Jahres – Dead Money – Gehälter der Top 51 Spieler

 Die Thematik kann schnell recht komplex werden und es gibt sehr viele Ausnahmen und Sonderfälle (z.B. bei Trades, Post-June Cuts, Vertragsgestaltung etc.). Für weiterführende Informationen empfehlen wir euch folgende Seiten: